Aufgaben und Ziele

Die Stadt Osterhofen ist eine aufstrebende Stadt, die sich der interkommunalen Konkurrenzsituation im Landkreis Deggendorf (Stadt Deggendorf und Stadt Plattling) und der Städte in den angrenzenden Landkreisen (u.a. Passau) bewusst ist. Aus diesem Grund wurde 2008/2009, gemeinsam mit der CIMA GmbH aus München, ein integriertes Stadtentwicklungskonzept entwickelt. Hier wurden gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern die speziellen Stärken und Schwächen der Stadt herausgestellt, aber auch Chancen zur Weiterentwicklung erarbeitet. Als Arbeitsgrundlage für die Zukunft wurde ein Maßnahmenkatalog vorgelegt, der in den nächsten Jahren Schritt für Schritt umgesetzt werden soll.Zur erfolgreichen Umsetzung dient neben der Stadt Osterhofen der 2009 gegründete Verein, „OHO – Stadtmarketing Osterhofen e. V.“ Dieser Verein nahm damals den hauptamtlichen Geschäftsführer Josef Guggemos von der Fa. GUJO Beratung & Konzeption aus Pfarrkirchen unter Vertrag, der diese Tätigkeit als Management auf Zeit bis einschließlich September 2011 wahrnahm. Am 16. Oktober 2011 ist Doris Dick aus Grafenau in die Fußstapfen von Herrn Guggemos getreten. Zusammen mit der Stadt Osterhofen sowie den Gewerbetreibenden und Vereinen will sie den „OHO – Stadtmarketing Osterhofen e. V.“ führen und zur erfolgreichen Weiterentwicklung der Stadt beitragen. Osterhofen als Einkaufsstadt und Wirtschaftsstandort zu stärken und das Image und den Bekanntheitsgrad der Stadt zu steigern, dies sind die wesentlichen Aufgaben und Ziele des Vereins.

Nachfolgend ein Auszug aus der aktuellen Satzung:

 

Ziele des Vereins

(1) Der Verein hat den Zweck, die Entwicklung der Stadt Osterhofen und ihrer Wirtschaft zu fördern. Insbesondere sollen langfristig die Anziehungskraft und die zentrale Bedeutung von Osterhofen als Ort des Einkaufens, der Arbeit, der Kultur, der Bildung, der Freizeit und des Wohnens gesteigert werden.

Aufgaben des Vereins

(2) Zur Erfüllung seiner Aufgaben strebt der Verein
– die Imagesteigerung der Stadt Osterhofen im interkommunalen Wettbewerb,
– die Positionierung der Stadt Osterhofen als Einkaufsstadt,
– die Stärkung der Stadt Osterhofen als Wirtschaftsstandort,
– die Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger für „Ihre“ Stadt,
– die Ausdehnung des „sanften Tourismus“ in der Stadt Osterhofen und
– die Koordinierung von Veranstaltungen in der Stadt Osterhofen an.